Neugriechische Lyrik

Anna Griva

Anna Griva, Trau den Wörtern nicht. Sieh hin. Gedichte, übersetzt von Jorgos Kartakis und Dirk Uwe Hansen

 

ISBN 9783942901345

92 Seiten, 10 Euro, 19x12 cm

1. Auflage 2019

 

Dimitris Eleftherakis: Die schwierige Kunst

9783942901291

64 Seiten 12x19

10 Euro

lieferbar

bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

Aus dem Griechischen von der Gruppe LEXIS (Andreas Gamst, Anne Gaßeling, Rainer Maria Gassen, Milena Hienz de Albentiis, Christiane Horstkötter-Brüssow, Klaus Kramp, Alkinoi Obernesser) unter der Leitung von Elena Pallantza

Jannis Ritsos, Helena

Aus dem Griechischen von der Gruppe LEXIS (Andreas Gamst, Anne Gaßeling, Rainer Maria Gassen, Milena Hienz de Albentiis, Christiane Horstkötter-Brüssow, Klaus Kramp, Alkinoi Obernesser) unter der Leitung von Elena Pallantza

64 Seiten, 18 x 17 cm, ISBN 978 -3-942901-23-9, 10 Euro, 1. Auflage 2017, bestellen unter info[at]reinecke-voss.de, lieferbar

Katerina Angelaki-Rooke, Die Engel sind die Huren des Himmelreichs

Gedichte, übersetzt von Jorgos Kartakis und Dirk Uwe Hansen

82 Seiten, 10 Euro, 19 x 12 cm

Lieferbar bestellen unter info[at]reinecke-voss.de ISBN 978-3-942901-25-3

Phoebe Giannisi: Homerika

Gedichte, übersetzt von Dirk Uwe Hansen

86 Seiten, 10 Euro, 19x12cm,

Lieferbar 

Bestellen unter info[at]reinecke-voss.de

ISBN 978-3-942901-17-8

Wo man spazieren gehen kann und es Orangenbäume gibt

Griechische Lyrik

Neue Lyrik aus Griechenland ausgewählt und übersetzt von Jorgos Kartakis und Dirk Uwe Hansen

Mit Gedichten von: Glykeria Basdeki, Niki Chalkiadaki, Katerina Chandrinou, Eleni Galani, Phoibe Giannisi, Anna Griva, Xenia Papadopoulou, Alexandra Sotirakoglou

ISBN 978-3-942901-32-1

bestellen unter info[at]reinecke-voss.de 

Format 19x12; 110 Seiten; 12 Euro 

1. Auflage 2018, lieferbar

Η Βοσκοπούλα Die Schäferin

übersetzt von Dirk Uwe Hansen

ISBN 978-3-942901-48-2

120 x 190 70 S. 11 Euro

erscheint im Frühjahr 2022

Ein literarisches Juwel zum ersten Mal in deutscher Übersetzung. Die anonyme Verserzählung von der tragischen Liebe einer Schäferin und eines Schäfers entstand am Ende des 16. Jahrhunderts auf Kreta und wurde 1627 in Venedig gedruckt; in Griechenland seitdem ein Bestseller, in Deutschland noch fast unbekannt.